Ausschreibung

Feriensprachcamps für Kinder & Jugendliche (2015/2016)

Ein erheblicher Anteil von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund ist durch sprachliche Defizite in der Bildungssprache in ihrem schulischen Lernerfolg deutlich benachteiligt. Dies führt dazu, dass diese Kinder und Jugendlichen zahlenmäßig an höheren Bildungsgängen unterrepräsentiert und an niedrigen Bildungsgängen überrepräsentiert sind.

Feriensprachcamps als ergänzendes Element eines schulischen Sprachförderkonzeptes können zu einem besseren Bildungserfolg beitragen, wenn

  • • sie in Kooperation mit den Schulen der am Sprachcamp teilnehmenden Kinder geplant und durchgeführt werden,
  • • die Ergebnisse in die Schulen der Kinder rückgekoppelt werden und in Unterricht und Schulkultur daran angeknüpft wird,
  • • sie professionell vorbereitet werden.

 

Die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung, Klosterkammer Hannover und das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung unterstützen Feriensprachcamps für Kinder und Jugendliche in Niedersachsen. Gemeinsam mit dem Institut für Bildung und Erziehung gGmbH, Göttingen, das als Kooperationspartner das Programm umsetzt, möchte sie damit schulergänzend die sprachliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen frühzeitig fördern und deren Integration in unsere Gesellschaft verbessern.

Erste Ergebnisse der Auswertung von Feriensprachcamps zeigen:

  • • Sie sind ein besonderes Erlebnis für die Kinder, das nachhaltig in den Alltag der Institutionen hineinwirkt,
  • • Eine Herausforderung für die Träger, die aber zu einer engeren Zusammenarbeit in der Sprachförderung vor Ort führt,
  • • Auch ein positives Lernfeld für die betreuenden Erwachsenen in einem besonders selbst bestimmten Setting.

 

Mehr Informationen zum Antragsverfahren, den zur Verfügung gestellten Finanzmitteln und zur Antragsberatung finden Sie im beigefügten Flyer auf dieser Seite.

In einer Liste haben wir die bereits geförderten und bewilligten Feriensprachcamps aufgeführt. In dieser Liste können Sie Feriensprachcamps mit besonderen Themenschwerpunkten aber auch Feriensprachcamps in Ihrer Region finden. Die beigefügten Mailadressen geben Ihnen die Möglichkeit zusätzlich gezielt Kontakt aufzunehmen, wenn Sie sich austauschen oder ein ähnliches Feriensprachcamp planen wollen. Generell wird weiterhin vom IBE bei der Planung eines Feriensprachcamps beraten!

Wir haben in den Osterferien 2014 das Feriensprachcamp in Delmenhorst mit der Kamera begleitet. Exemplarisch für Feriensprachcamps können Sie dort einen vertieften Einblick erhalten. Das Video hat eine Dauer von 42 Minuten - es lohnt sich, dies anzuschauen. Nehmen Sie sich die Zeit dafür!

Ulrich Geisler

 

Flyer (PDF) Antrag auf Förderung eines Projekts (PDF) Video (42 Minuten) Liste 2010-2015